Gibt es von Panini Sticker in limitierter Auflage oder seltene Sticker?

Nein. Die großen Druckbögen werden zunächst in sogenannte Quadrotten geschnitten. Der nun folgende erste Mischvorgang dient einem doppelten Zweck: einerseits soll vermieden werden, daß in einer Tüte das gleiche Bild doppelt vorkommt; andererseits sollen in einem Aufstellkarton beim Einzelhändler alle Sticker der Sammlung vorhanden sein. Der Mischvorgang beruht auf mathematischen Berechnungen, denen die Gesamtzahl der Sticker einer Kollektion, die Anzahl der Sticker in einer Quadrotte sowie die Anzahl der Sticker pro Tüte zugrundeliegen. 

Wann erschienen die ersten selbstklebenden Sticker?

Das war mit der Fußballkollektion zur Saison 1971/72. Ursprünglich waren die Sticker aus dünner Pappe und mussten mit Klebstoff eingeklebt werden. Ab dem Ende der 60er Jahre waren sie mit beidseitig klebenden Dreiecken auf der Rückseite ausgestattet ... so war kein Klebstoff mehr nötig.

Warum trägt der Fallrückzieher-Spieler in der Originalversion ein rotes Trikot, weiße Hosen und schwarze Stutzen mit gelben Streifen?

Damit er nicht mit irgendeinem bestimmten italienischen Verein verwechselt werden kann, sondern für den Fußball im Allgemeinen steht. 

Welcher Spieler war auf der Titelseite des ersten Fußball-Albums zu sehen?

Das war der Schwede Nils Liedholm. Er spielte für den AC Mailand und bildete zusammen mit Gren und Nordhal das legendäre Sturm-Trio "Gre-No-Li".

Wie viele Sticker-Pakete produziert Panini pro Jahr?

In den letzten Saisons hat Panini durchschnittlich 1 Milliarde Sticker-Pakete pro Jahr produziert. Das sind insgesamt 6 Milliarden Sticker! 

Wie viele Pakete wurden für das erste Fußball-Album verkauft?

3 Millionen im ersten Jahr und 15 Millionen im Jahr danach. Im dritten Jahr waren es 29 Millionen.

Wer hat die Panini-Kollektionen erfunden?

Giuseppe Panini, der seit 1955 den Zeitungsvertrieb der Brüder Panini geleitet hatte, gründete die Firma Panini im Jahr 1961 zusammen mit seinem Bruder Benito. Die beiden anderen Brüder, Umberto und Franco, traten der Firma 1963 bei. Giuseppe Panini starb am 18. Oktober 1996 im Alter von 71 Jahren.

Wann war die "Geburtsstunde" der Sticker?

Die erste bekannte Stickerserie wurde 1867 von Bognard Lithography (Paris) veröffentlicht und stellte die Pavillons der Weltausstellung dar, die im selben Jahr stattfand. Später folgten die "Marquis of Lorne-Zigaretten-Cards", die ab 1879 in den Zigarettenpackungen dieser US-Marke zu finden waren.

Was bedeutet "Fifimatic"?

Fifimatic ist die automatische Packmaschine, die von Umberto Panini erfunden wurde. Diese Maschine nimmt die Sticker, deren Anzahl je nach Bestellung variiert, und verpackt sie automatisch in Tüten und diese wiederum in Boxen.

In welchem Jahr begann Panini, den "L'Almanacco Illustrato del Calcio Italiano" (das illustrierte Jahrbuch des italienischen Fußballs) herauszugeben?

1970. Unter der Leitung von Luigi Scarambone wurde dieses Produkt vom Verlagshaus Carcano erworben. Vorher wurde es von dem legendären Sportjournalisten Leone Boccali, der den Almanach 1939 "erfunden" hatte, und De Vecchi herausgegeben..

Warum hat Panini einen Ritter als Symbol?

Giuseppe Panini liebte Rätsel und erfand selbst Kreuzworträtsel unter dem Decknamen "Il Paladino" (der Paladin, Ritter). In den 70er Jahren erschien auch ein Magazin für Panini-Stickersammler mit der Referenz "Pipino der Paladin" (Pipino stand für Giuseppe).

Wie hieß die erste Panini-Stickerkollektion, die nichts mit Fußball zu tun hatte?

"Aerei e Missili" (Flugzeuge und Raketen) im Jahr 1965. Danach folgte "Animali di tutto il mondo" (Tiere aus aller Welt).

Welches war der erste Panini-Sticker, der je gedruckt wurde?

Das war ein Bild von Bruno Bolchi, Verteidiger und Mannschaftskapitän bei Inter Mailand. 

Wie viel kostete die erste Tüte mit Fußball-Stickern?

Sie kostete zehn Lire (ca. 0,05 €) und enthielt zwei Sticker.

Was ist der "wilde Saladin" ("il Feroce Saladino")?

Ein Werbesticker, der 1937 für den italienischen Schokoladenhersteller Perugina gedruckt wurde. Durch einen Vertriebsfehler gelangten nur sehr wenige Sticker in Umlauf und waren in den meisten Teilen Italiens sehr selten. Aus diesem Grund wurden diese Sticker sehr wertvoll.

Wann wurden die ersten mehrsprachigen Bildtexte vorgestellt?

Zur Fußballweltmeisterschaft 1970 in Mexiko. Das war auch das erste Mal, dass Alben und Sticker auf dem internationalen Markt verkauft wurden.

Welches war das erste Sticker-Album, das anlässlich einer Fußballweltmeisterschaft herausgegeben wurde?

"Mexico 70". Dieses Turnier war das letzte, bei dem um den historischen RIMET-CUP gekämpft wurde. Ab 1974 wurde er durch den FIFA WORLD CUP ersetzt.